Anzeige

Album der Woche: «Everything or Nothing» von Carrollton – wortkarg, ernst und musikalisch

Carrollton tragen mit Stolz ihre Herkunft als Bandnamen. Ihre Heimat-Stadt in Texas mit rund 120 000 Einwohnern lieferte der Band den Namen und ist gleichzeitig auch ein Hinweis auf den Musikstil, den Carrollton spielt: Südstaaten-Rock. Nach zwei EPs bringt die Band nun ihr Debütalbum auf den Markt. Der Albumtitel «Everything or Nothing» ist ein Statement der Band, dass sie in alles, was sie anpackt, ihre volle Energie hineinsteckt.

Das Album sei aber auch ein Statement für ihren Glauben, sagt Sänger Justin Mosteller: «Entweder glauben wir, dass Gott in allem drin ist, oder dann ist er in gar nichts drin.» Das klingt radikal und wird von der konsequenten Musik der Band unterstrichen.





Weitere "Album der Woche" Beiträge

erf-medien.ch

«Look Up Child» von Lauren Daigle – Schlichtweg toll

Voll von wunderschönen und ermutigenden Balladen

erf-medien.ch

«Look Up Child» von Lauren Daigle – «Rescue»

Voll von wunderschönen und ermutigenden Balladen

erf-medien.ch

«Three» von Hillsong Young & Free – «More Of You»

Enthält alles, was man sich von Hillsong wünscht.

erf-medien.ch

«Three» von Hillsong Young & Free – Das erste Studioalbum

Enthält alles, was man sich von Hillsong wünscht.

erf-medien.ch

«Riley Clemmons» von Riley Clemmons – «Broken Prayers»

Musik war schon früh ein wichtiger Teil ihres Lebens.

erf-medien.ch

«Riley Clemmons» von Riley Clemmons – Langersehntes Debütalbum

Musik war schon früh ein wichtiger Teil ihres Lebens.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]