Anzeige

Flüchtlinge: «Recovery-Modell» – Werkzeug für kirchliche Flüchtlingsarbeit

Kirchen können dazu beitragen, dass Flüchtlinge wieder zurück ins normale Leben finden. Die Schweizerische Evangelische Allianz (SEA) hat für die kirchliche Arbeit mit Flüchtlingen das sogenannte Recovery-Modell übernommen (engl. «recovery» für Gesundung, gesund werden). Das Modell beinhaltet die fünf Punkte Glaube, Gemeinschaft, emotionale Heilung, Ressourcen/Stärken und Partnerschaft auf Augenhöhe. SEA-Präsident Wilf Gasser erklärt, dass Kirchen den Menschen langfristig eine Perspektive geben und einen wichtigen Beitrag zur Integration leisten können.



Weitere "Flüchtlinge" Beiträge

erf-medien.ch

Familynetwork baut Engagement für Flüchtlinge und Gastfamilien aus

Der Verein übernimmt die Koordination von der Schweizerischen Flüchtlingshilfe.

erf-medien.ch

Verfolgte Christen: Alle Lebensbereiche sind von Verfolgung betroffen

Licht ins Dunkel bringen

erf-medien.ch

Ausstellung FLUCHT: Die Menschen hinter den Zahlen

Ungewollt unterwegs - Der Fluch einer Flucht

erf-medien.ch

Auf eigene Faust Nothilfe für Flüchtlinge leisten

Janine Maccio reist bereits zum elften Mal nach Griechenland.

erf-medien.ch

Grenzschutz oder Verkauf der Seele?

Zwei Baptisten nehmen zur Migrationspolitik Europas Stellung.

erf-medien.ch

Junge Flüchtlinge integrieren – zwischen Nächstenliebe und Herausforderung

In der Schweiz leben ungefähr 5000 minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge.

 1 bis 6 von 134  [ <<  1 2 3 4  >> ]