Logo

«Ich habe das Leben gewonnen»

Jessi Habegger
(c) privat
15.04.2016
Sie erhält ein Spenderherz und kämpft sich trotz allem wieder ganz nach oben.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag aus: antenne Mai 2016
Serie: Gewinnen
Thema: Sport
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Jessi Habegger ist eine willensstarke Kämpferin. Mit 16 Jahren mischt sie als Schwimmerin im Spitzensport mit und will ganz nach oben. Äusserlich scheint sie topfit, doch nach und nach verliert die junge Sportlerin Kraft. Plötzlich liegt sie im Krankenbett mit einer niederschmetternden Diagnose: Jessi ist herzkrank. Sie erhält ein Spenderherz und kämpft sich trotz allem wieder ganz nach oben.

Zum wiederholten Mal macht sich die junge Jessi Habegger auf den Weg zum Hausarzt. Sie hält die unaufhörliche Erschöpfung nicht mehr aus. Diesmal liefert der Arzt sie direkt ins Krankenhaus ein. Dort wird die junge Sportlerin mit einem Herz-Katheter untersucht. Ihr Zustand ist erschütternd: Ihr Herz ist drei Mal so gross wie normal und überall vernarbt. Was dann passiert, bekommt Jessi nicht mehr mit. «Ich war plötzlich weg. Mein Herz stand still.»

Die Ärzte reagieren sofort und halten Jessi an der Herz-Lungen-Maschine am Leben. Nun muss sie auf ein Spenderherz warten. Doch ihre Eltern geben Jessi nicht auf. Dafür ist sie unendlich dankbar. «Sie wussten, dass ich eine Kämpferin bin.» In den nächsten Tagen schwebt sie in einem koma- ähnlichen Zustand. «Ich sah mich da liegen und dachte, jetzt könne ich heim zu Gott gehen», erinnert sich die junge Frau. Dann, nach drei Wochen, finden die Ärzte endlich ein Spenderherz und holen Jessi zurück ins Leben.

Durchtrainiert und doch krank
Wenige Monate zuvor kann sich niemand vorstellen, dass die junge Spitzensportlerin mit einem schweren Herzfehler lebt. Sie trainiert bis zu zehn Mal pro Woche – der Sport ist alles für sie. «Es war für mich eine sehr gute Lebensschule, um aus mir das Beste rauszuholen.» Dabei ist auch ihr Glaube wichtig; sie bittet Gott vor den Wettkämpfen um Kraft. Besonders, als sie merkt, dass ihre Energie immer mehr nachlässt. «Am Ende konnte ich kaum noch Treppen steigen, ohne völlig ausser Atem oben anzukommen.»

Eine zweite Chance
Mit dem transplantierten Herzen bekommt Jessi ihr Leben nochmal geschenkt. Doch jetzt braucht es viel Zeit, bis sie wieder zu Kräften kommt. Damit das neue Herz nicht abgestossen wird, muss sie Medikamente schlucken, die ihr Immunsystem lahmlegen. Das belastet die junge Frau. «Ich bin oft krank und sollte mich von Bakterien und Viren fernhalten.» Und trotz all der Medikamente wird ihr Herz mehrmals abgestossen. Doch Jessi überlebt – für sie und die Mediziner ein Wunder.

Alle raten der Schwimmerin vom Sport ab. Die Gefahr einer Infektion sei zu gross. Doch sie lässt sich nicht vom Training abhalten. «Ich musste ins Wasser, das ist mein Leben.» Und damit hat sie Erfolg: 2015 gewinnt Jessi Habegger als Schwimmerin die Weltmeisterschaft der Transplantierten – sie bleibt eine Kämpferin, die nicht aufgibt. Einzig ihr eigenes Leben sieht Jessi nicht als Kampf: «Bei einem Kampf gibt es immer einen Sieger und einen Verlierer. Doch mit Gott habe ich das Leben schon gewonnen.»

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Weihnachtsaktion | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Nothilfe | Mobile Rectangle
Woods Optik | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
Adonia | Mobile Rectangle
Compasssion | Mobile Rectangle
Anzeige
Weihnachtsaktion | Half Page
Anzeige
Mutig und frei | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Ich habe ein neues Herz

«Gott hat mir ein neues Herz geschenkt», erzählt Ines Nagel.

Womit habe ich das verdient?

Warum geht es uns gut oder schlecht?

Leben mit neuem Herz: Geschenk und Herausforderung

Jessi erhält ein Spenderherz und kämpft sich wieder ganz nach oben.
Mehr «antenne Mai 2016»
«top of my heart» ist das neue TV-Format von ERF Medien.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten