Anzeige
Hand mit Blindenstock | (c) 123rfHand mit Blindenstock | (c) 123rf

Kompass: Erkennen ohne zu sehen

Das Sehen ist einer der wichtigsten Sinne, über den wir die meisten Informationen aus der Umwelt wahrnehmen. Es ist daher für viele kaum vorstellbar, wenn gerade das Sehen nicht oder nur eingeschränkt funktioniert.

Pietro Londino erblindete im vierten Lebensjahr. Er liess sich aber nie vom Leben einschränken. Zusammen mit seiner sehbehinderten Ehefrau und einer 8-jährigen Adoptivtochter aus Sambia  stellt er sich den alltäglichen Herausforderungen des Lebens.

Londino arbeitet in der Informatikbranche und bildet Menschen, die blind oder sehbehindert sind, im Umgang mit dem Computer aus.

«Gott erkennen kann man auch, wenn man nicht sieht», so seine feste Überzeugung. Für Pietro Londino ist eine Behinderung kein Minderwert, sondern kann eine Chance sein, das Leben anders und nicht weniger erfolgreich zu gestalten.

Weitere "Kompass" Beiträge

erf-medien.ch

Erkennen ohne zu sehen

Pietro Londino ist blind, liess sich aber nie vom Leben einschränken.

erf-medien.ch

Unterwegs mit einem Partykönig

Er weiss, was es heisst, im Leben immer wieder aufzustehen.

erf-medien.ch

Rechne mit Gott, dann sparst Du Dir Sorgen

Es lohnt sich, in Menschen zu investieren und Gott zu vertrauen.

erf-medien.ch

Mini Wiehnacht

Graziano und Sonja Crepaldi machen Mut, auf Gottes Reden zu hören.

erf-medien.ch

«Christliche Heilkunde» – mehr als ein Marketingbegriff?

Christliche Heilkunde ist christusbezogen.

erf-medien.ch

Krank und verlassen

Der Mann von Esther Nef hat die Diagnose «Multiple Sklerose».

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]