Anzeige

Pilgerreise nach Jerusalem

Etwa ein Jahr sollte der Fussmarsch von Basel nach Jerusalem dauern. Klar waren nur der  Reisebeginn, das Endziel und wenige Stationen wie die Grenzüberquerung nach Italien. Ansonsten liessen sich Annemarie und Hanspeter Obrist auf viele Unsicherheiten ein und wurden dabei immer wieder überrascht, besonders im Vertrauen zu Gott und in Alltagsangelegenheiten.
 
Die Reise ging über Italien, Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Türkei, Griechenland und Zypern nach Israel. Stationen wie Thessaloniki und Ephesus besuchten sie bewusst als Wirkungsorte des Apostels Paulus. Eindrücklich waren die verschiedensten Übernachtungsmöglichkeiten, mit denen sie jeden Abend aufs Neue beschenkt wurden.
 
An Weihnachten erlebte das Ehepaar Obrist gleich zwei Wunder: Bei grossem Durst stand plötzlich eine ungeöffnete Wasserflasche am Wegrand und die beiden wurden überraschend von Unbekannten zum Weihnachtsfest eingeladen.

Weitere "Talk verpasst?" Beiträge

erf-medien.ch

Eckart von Hirschhausen – Humor heilt

Dr. Eckart von Hirschhausen weiss: «Lachen lindert Schmerzen.»

erf-medien.ch

Bewusst sterben – Bewusst leben

Mark Moser kennt keinen Tag ohne Schmerzen.

erf-medien.ch

KZ – Betroffene brechen ihr Schweigen

Shlomo Graber überlebte drei Konzentrationslager.

erf-medien.ch

Unterwegs mit einem Partykönig

Er wurde Mitgründer einer Kirche und kümmert sich um Menschen.

erf-medien.ch

«Mini Wiehnacht»

Weihnachten bedeutet Zeit für die Familie.

erf-medien.ch

Krank und verlassen

Eine Krankheit wird unerwartet zur Chance.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]