Anzeige

Ein Champion auf der Flucht

Sein Leben könnte man fast schon mit Forrest Gump vergleichen, dem Helden aus dem gleichnamigen Filmklassiker. Ike Johnson wird mit verkrüppelten Beinen im westafrikanischen Liberia geboren. Meist sitzt er im Rollstuhl, Therapieversuche verlaufen allesamt erfolglos. Als seine Mutter ihre Hoffnung begräbt, passiert das Unglaubliche – Ike wird über Nacht gesund.

Seine Freude währt jedoch nur kurz: Auf dem Pausenplatz wird er angerempelt, stürzt und verletzt seinen Ellbogen. Als Folge davon kann er seinen Arm nicht mehr ganz strecken. Aus Freude am Sport beginnt Ike mit Pingpong. Sein angewinkelter Arm stellt sich dabei als grosser Vorteil heraus, mit viel Einsatz und Leidenschaft erringt er den Junioren-Landesmeistertitel. Sein Talent wird gefördert, ein ganzes Jahr verbringt er bei den Japanern, den Grossen des Tischtennis.

Zurück in seiner Heimat muss er vor dem Bürgerkrieg flüchten. Damit beginnt eine Odyssee durch Afrika bis in die Schweiz. Als Kind findet er im Land von Milch und Schokolade eine Insel, die langsam zu seiner Heimat wird.

Weitere "Talk verpasst?" Beiträge

erf-medien.ch

Auf Segeltörn mit dem Männer-Coach

Dirk Schröder hisst für seine Coachings mit Männern die Segel.

erf-medien.ch

Träume auf Rädern

Liegevelo und Bar auf Rädern

erf-medien.ch

Walter Kohl – Wege zum eigenen Leben

Walter Kohl ist der Sohn von Helmut Kohl – sein Name war für ihn eine Hypothek.

erf-medien.ch

Faszination Natur

Ein Wissenschaftler und ein Fotograf lieben die Natur und ihren Schöpfer dazu.

erf-medien.ch

Parkinson – Gerüttelt und geschüttelt

Mit 57 Jahren hat Jürgen Mette noch viele Pläne für sein Leben. Doch dann ...

erf-medien.ch

Hanspeter Latour: Mental zum Pokal

Hanspeter Latour schaut auf eine langjährige Fussballkarriere zurück.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]