Anzeige
Solidarität - Sache des Staates oder der Kirche?Solidarität - Sache des Staates oder der Kirche?

Kirche & Gesellschaft: Solidarität - Sache des Staates oder der Kirche?

«Liebe deinen Nächsten wie dich selbst» – so heisst das biblische Verständnis von christlicher Nächstenliebe. Der Glaube, der in den Taten zum Ausdruck kommt, hat eine lange Tradition: Man nennt sie Diakonie.

«Soziales Engagement ist Aufgabe des Staates», sagen die Jungsozialisten und fordern in ihrem Grundsatzpapier eine konsequente Trennung von Kirche und Staat, auch auf der sozialen Ebene.

Mit unterschiedlichen Positionen wird also für soziale Gerechtigkeit gekämpft. Zu Gast sind Cédric Wermuth (JUSO-Präsident) und Hans-Peter Lang (Gründer der Stiftung Wendepunkt).


Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Die reformierte Kirche sucht Pfarrpersonen mit Pioniergeist

Um kirchenfremde Menschen zu erreichen

erf-medien.ch

Dem Geheimnis der Sanduhr auf der Spur

In einem zehntägigen Zeltlager der EMK

erf-medien.ch

Als nicht-religiöse Journalistin ein Jahr lang im Kirchenalltag

Im Projekt «Valerie und der Priester»

erf-medien.ch

Zürcher Stadtmission organisiert sich neu

Seit 1. Juli ein eigener Verein

erf-medien.ch

Bestattung: Wo Kirche draufsteht, soll auch Kirche drin sein

Ein Teil der Konfessionslosen will in einer Kirche bestattet werden.

erf-medien.ch

Discounter fast so günstig wie Caritas-Markt

Wo ist die Schmerzgrenze

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]