Anzeige

Ökumenische Kampagne: Politische Kirche eckt an

Die diesjährige ökumenische Fastenzeit-Kampagne von Fastenopfer, Brot für alle und Partner sein thematisierte den Handel von Rohstoffen und dessen schädliche Auswirkungen auf Menschen. Zudem läuft noch bis zum Oktober die Unterschriftensammlung für die Konzernverantwortungsinitiative, wofür auch im Rahmen der Fastenkampagne Unterschriften gesammelt wurden. Das ist ein Novum bei der ökumenischen Kampagne. Wird damit die Kirche nicht zu politisch? Wir fragten Urs Walter von Brot für Alle.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

30 Tage Gebet für die islamische Welt

Diese Aktion entstand vor über 20 Jahren.

erf-medien.ch

Deutscher Kirchentag sucht das Verbindende

Ein Anlass der Superlative

erf-medien.ch

Muss der Begriff «Entwicklung» neu definiert werden?

Geht es um alternative Entwicklung oder aber um Alternativen zur Entwicklung?

erf-medien.ch

Aus für Fachstelle «katholisch bl.bs»

Der gemeinsame Vertrag wurde gekündigt.

erf-medien.ch

«CHisrael»: Messianisch-christlicher Jugendaustausch

Jugendliche aus Netanya in Israel treffen in Bern Altersgenossen.

erf-medien.ch

Die SEA und ihr Verhältnis zu den Katholiken

Wir sprachen mit SEA-Generalsekretär Matthias Spiess.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]