Anzeige

Gebet für die islamische Welt: Gut gemeint oder Provokation?

Die Gebetsaktion «30 Tage Gebet für die islamische Welt» findet jeweils während dem islamischen Fastenmonat Ramadan statt, dieses Jahr vom 28. Juni bis 27. Juli.

Christen beten dann jeweils verstärkt für Muslime. Doch wie nehmen Muslime diese Aktion wahr? Im Beitrag sind Amira Hafner-al Jabaji (Islamwissenschaftlerin und Mitglied beim Interreligiösen Think-Tank), Hisham Maizar (Präsident der Föderation Islamischer Dachorganisationen in der Schweiz) und zudem Marc Jost (Schweizerische Evangelische Allianz SEA) zu hören.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Muss der Begriff «Entwicklung» neu definiert werden?

Geht es um alternative Entwicklung oder aber um Alternativen zur Entwicklung?

erf-medien.ch

Aus für Fachstelle «katholisch bl.bs»

Der gemeinsame Vertrag wurde gekündigt.

erf-medien.ch

«CHisrael»: Messianisch-christlicher Jugendaustausch

Jugendliche aus Netanya in Israel treffen in Bern Altersgenossen.

erf-medien.ch

Die SEA und ihr Verhältnis zu den Katholiken

Wir sprachen mit SEA-Generalsekretär Matthias Spiess.

erf-medien.ch

Mercy Ships arbeitet mit Kreuzfahrt-Unternehmen zusammen

Beide Seiten profitieren von diesen Arrangement.

erf-medien.ch

Ein Nussknacker-Fahrrad gegen Armut in Nepal

Gemeinsam entwickelt von Helvetas und der ETH Zürich

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]