Anzeige
«Ma femme est pasteure» | (c) www.mafemmeestpasteure.ch«Ma femme est pasteure» | (c) www.mafemmeestpasteure.ch

Der Mann der Pfarrerin: Rollenklischees und Realität

Protagonisten der satirische Serie «Ma femme est pasteure» aus der Romandie sind eine Pfarrerin und ihr agnostischer Ehemann. Die Serie nimmt Geschlechterklischees aufs Korn, denn bis ins 20. Jahrhundert hinein waren reformierte Pfarrer ausschliesslich männlich und ihre Gattinnen unterstützten quasi selbstverständlich ihren Mann.
 
Doch diese Konstellation hat sich in den vergangenen Jahrzehnten geändert. Wie lebt es sich denn als Ehemann einer Pfarrerin? Wir fragten nach.



Weitere "Glauben entdecken" Beiträge

erf-medien.ch

«Pardon, ich bin Christ» von C. S. Lewis als Hörbuch

Der Klassiker als Hörbuch

erf-medien.ch

Zu Besuch beim Holzbildhauer

Zu Besuch im Familienbetrieb «Schibig Bildhauerei»

erf-medien.ch

Was Gott unter sozialer Gerechtigkeit versteht

Beispiele aus dem Alten Testament

erf-medien.ch

Tagebuch der Dankbarkeit

Jan Cookman führt auf Facebook ein Dankbarkeits-Tagebuch.

erf-medien.ch

Positiv denken 2.0: sich Gottes Versprechen zusagen

Heute 13. September ist der Tag des positiven Denkens.

erf-medien.ch

Alphalive setzt international auf Abenteuer

Eine Milliarde Menschen sollen erreicht werden.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]