Anzeige

«Blackout»: Aus Solidarität 48 Stunden offline

Und aus! Wenn in einem Theaterstück plötzlich alle Scheinwerfer erlöschen oder Stromnetze schlagartig ausfallen, spricht man von einem «Blackout».

Einen solchen soll es vom 20. bis 22. März geben, allerdings anderer Art. Dann nämlich sollen die Teilnehmerinnen der Aktion «Blackout» von Open Doors auf technische (Internet, Mobiltelefon) oder auch stimmliche Kommunikation verzichten. Damit soll den Millionen von verfolgten Christen eine Stimme gegeben werden.



Weitere "Glauben entdecken" Beiträge

erf-medien.ch

Leben in der Generationen-WG

Zusammen Leben teilen

erf-medien.ch

Gottes Liebesbotschaft ins Rollen bringen

Mit einem blauen Ball

erf-medien.ch

«Life Storys 3»: Lebensgeschichten geprägt von den besten Werten

Das neue Buch von ERF Medien

erf-medien.ch

Ist Gott eine Frau?

Schon Kinder wollen wissen: Wie sieht Gott aus?

erf-medien.ch

Es gibt wichtigeres als Glück

Und das wäre?

erf-medien.ch

Ostermusical «Brother» von ICF Zürich

Eine Geschichte über Brüder, die sich anfangs hassen.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]